Buchinger Fastenablauf

In der Fastenwoche nach Buchinger werden wir in einer Fastengruppe von 5 bis 12 Personen jeden Tag 10 bis 12 km durch das grüne Hamburg (und Umgebung) wandern und uns mit Gesundheitsthemen beschäftigen. Du kannst dir privat eine Unterkunft zum Fastenangebot dazu buchen oder von zu Hause aus am Fastenprogramm teilnehmen. Im Wochenplan Buchinger findest du Details zum Tagesablauf.

Das Fasten geht über die 7 Fastenwandertage in Hamburg hinaus und besteht aus den folgenden Komponenten.

Fastenvorbereitung

Die empfohlene Fastenvorbereitungszeit beträgt 7 Tage und wird von jedem privat umgesetzt.

Während der Fastenvorbereitung wird ein möglichst großer Anteil an frischem Gemüse gegessen. Gemüse, Bohnen, Linsen, Obst, Nüsse, Pilze, Reis und Kartoffeln sind geeignete Nahrungsmittel in der Fastenvorwoche. Tierische Produkte (Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte,...) sind während der Fastenvorbereitung in Ordnung. Fertiggerichte gilt es zu vermeiden (z.B. Pizza, Brot, Gebäck, Nudeln, Kartoffelmusspulver). Tiefgefrorenes, insbesondere schockgefrorenes Gemüse ist gut, weil es viele gute Pflanzenstoffe erhält.

Fastenbewandert empfiehlt für die Fastenvorbereitung eine Ernährung nach Clean Eating oder Paleo. Wer sich Essensinspiration für die Fastenvorbereitung holen möchte kann z. B. nach "Clean Eating Rezepte" und "Paleo Rezepte" suchen.

Nahrungsmittel, die Suchtpotential haben sollten in der Fastenvorwoche am besten gar nicht konsumiert werden. Der Fasteneinstieg ist am schwierigsten, wenn in den Vortagen Nahrungsmittel mit Suchtpotential konsumiert worden waren. Damit ist auch Naschen gemeint, wie z. B. Chips, Gebäck und Weingummi. Direkt vorm Fasten sollte nicht genascht oder Alkohol getrunken werden, weil diese Zurückhaltung den Fasteneinstieg und die Aufbautage nach dem Fasten einfacher macht. Je näher du am ersten Fastentag bist, desto wichtiger ist es, dass du dich gesund und ohne Suchtstoffe ernährst!

Weißmehlprodukte und Teigwaren gehören zu den einfachen Zuckern (Kohlehydraten) und haben bei vielen Menschen Suchtpotential. Alle die Nimmersatte bei Teigwaren (inkl. Brot, Nudeln und Pizza) sind, tun sich sicherlich ein gefallen, wenn sie Teigwaren vor dem Fasten reduzieren. Am besten werden Teigwaren zwei Tage vor der Fastenwoche komplett weggelassen.

Koffeinentzug kann je nach Koffeinkonsum mit erheblichen Kopfschmerzen verbunden sein. Es ist vorteilhaft den Koffeinentzug schon vorm Fasten hinter sich zu haben. Alternativ ist es möglich während des Fastens kleine Mengen schwarzen Kaffee ohne Milch und Zucker zu konsumieren, um die Kopfschmerzen des Koffeinentzugs zu vermeiden. Weil sich während des Fastens der Blutdruck senkt kann ein geringer Konsum von Koffein für Teilnehmer hilfreich sein, die zu einem niedrigen Blutdruck neigen.

Eine gesunde Ernährung vorm Fasten erleichtert die Ernährungsumstellung nach dem Fasten, weil sich der Körper auf die gesunden Produkte einstellt.

Der letzte Tag der Fastenvorbereitung sollte nur Gemüse und Obst gegessen werden, um die Darmentleerung am nächsten Tag zu vereinfachen.

Darmentleerung

Am ersten Tag der Fastenwanderung werden wir unseren Darm entleeren. Im Darm haben wir ca. ein bis zwei Kilogramm an Bakterien, die uns bei der Verdauung helfen. Unsere Darmbakterien haben eine direkte Verbindung zu unserem Gehirn und fordern Essensnachschub ein, wenn sie hungrig sind. Sobald unser Darm leer ist, ist unser Hungergefühl reduziert (Hungergefühle entstehen auch über andere Körpervorgänge).

Für die Darmentleerung verwenden wir Glaubersalz oder vergorenen Sauerkrautsaft zusammen mit viel Wasser. Dies regt den Körper an Wasser in den Darm zu ziehen und führt zur Darmentleerung. In den folgenden Fastentagen nutzen wir Einläufe um den Körper zu unterstützen. Der Fastenleiter wird eine genaue Anleitung für die Darmentleerung am ersten Tag geben.

Fastentage

Der Körper benötigt ca. 48 Stunden um sich komplett auf den Fastenstoffwechsel umzustellen. Im Fastenstoffwechsel nutzt der Körper hauptsächlich Fett für die Energiegewinnung. In der Umstellungszeit verbraucht der Körper seine letzten Zuckerreserven, die er in der Blutbahn, in den Muskeln und in der Leber findet. In dieser Zeit kann es hin und wieder zu Hungergefühlen kommen. Sobald der Körper komplett im Fastenstoffwechsel ist und seine Energie hauptsächlich über die Fettverbrennung bezieht, stellen sich fast alle Hungergefühle ein.

Ab dem dritten Fastentag sind wir im Fastenstoffwechsel angekommen. Viele erleben am dritten, vierten oder fünften Fastentag ein Fasten-Hochgefühl. Am fünften Fastentag zu fasten ist viel einfacher als am ersten Fastentag. Menschen die noch nie gefastet haben sagen oft: "Bei mir ist das anders!", um später freudig die Erfahung zu machen, dass ihr Körper genauso tickt, wie die anderen. Um im Fastenstoffwechsel zu bleiben beschränken wir unsere tägliche Kalorienzufuhr auf 200 bis 500 kcal.

Welche Touren wir in der kommenden Fastenwoche haben werden findest du im Wochenplan für unsere Fastenwoche nach Buchinger.

Fastenbrechen

Wir werden das Fasten feierlich mit frischem Gemüse brechen und werden erleben wie viel intensiver das Essen nach dem Fasten schmecken wird.

Damit der Körper weiß, dass wir vom Fastenstoffwechsel wieder in einen normalen Stoffwechsel kommen möchten, nehmen wir am Tag des Fastenbrechens 600 bis 800 kcal (je nach Körperstatur) zu uns.

Aufbautage nach dem Buchinger-Fasten

Die vier Aufbautage nach dem Fasten sind die wichtigsten Tage der Fastenzeit!

Das was wir in den Aufbautagen essen, wird unser Körper i. d. R. immer wieder verlangen. Das liegt am großen Einfluss unserer Darmbakterien auf unser Essverhalten. Wir haben verschiedene Bakterienstämme. Z. B. sind einige Bakterienstämme auf pflanzliche Nahrungsmittel und andere auf tierische Nahrungsmittel spezialisiert. Den Darm besiedeln ca. 500 bis 1000 unterschiedliche Bakterienarten. Die Bakterienarten, die wir nach dem Fasten füttern, bestimmen worauf wir in Zukunft Hunger haben werden.

Es kann ein Jo-Jo-Effekt entstehen, wenn wir direkt nach dem Fasten zu viele kcal konsumieren. Der Körper benötigt im Fastenstoffwechsel weniger Kalorien und überschüssige Kalorien werden in Fett umgewandelt. Gebe deinem Körper Zeit seinen Stoffwechsel anzupassen und erhöhe die Kalorienmenge schrittweise. Im Veranschaulichungsbeispiel findest du zwei Beispiele für den Aufbau der Kalorienmenge nach dem Fasten. Passe deinen Aufbauplan nach der Kalorienmenge an, die du durchschnittlich benötigst. Nach den vier Aufbautagen kannst du deine normale Kalorienmenge zu dir nehmen, ohne dass du den Aufbau von Fettreserven befürchten musst.

Nahrungsmittel mit Suchtpotential, wie Süßigkeiten, Chips und Alkohol sind in den Aufbautagen besonders gefährlich, weil sie wahrscheinlich Heißhungerattacken auslösen werden und damit einen Jo-Jo-Effekt garantieren würden. Alle die sich keinen Jo-Jo-Effekt wünschen, sollten sich mindestens vier Tage nach dem Fastenbrechen an Clean Eating oder der Paleo-Ernährung orientieren (frisches Gemüse, Obst, keine raffinierten Produkte, keine Teigwaren, vgl. Fastenvorbereitung). Nahrungsmittel mit Suchtpotential sollten in den Aufbautagen komplett weggelassen werden!

Wenn du Fleisch und Fisch essen möchtest, solltest du mindestens bis zum 2. Aufbautag warten, weil der Körper direkt nach dem Fasten Fleisch noch nicht verdauen kann. Der Körper könnte als Abwehrreaktion mit Erbrechen reagieren!

Nach den Fastentagen hat sich unser Geschmackssinn, Hungergefühl und Appetit geändert. Wenn wir nach dem Fasten bestimmte Produkte nicht essen, werden wir voraussichtlich in Zukunft keinen Hunger mehr auf sie haben. Nur der Kopf kann uns dabei noch einen Strich durch die Rechnung machen, weil wir 2 bis 3 Monate benötigen, um uns eine neue Gewohnheit anzueignen.

Je mehr Tage du nach der Fastenzeit auf eine gesunde Ernährung achtest, desto mehr Wochen wirst du von deiner Fastenzeit profitieren!

Die Aufbautage nach dem Fastenbrechen nimmst du privat vor. Dies ist bei fast allen Fastenanbieter so üblich. Tobias von Fastenbewandert rät dazu nach dem Buchinger-Fasten ins Intervallfasten überzugehen. Hier erfährst du mehr zum Intervallfasten.

Weitere Fasteninformationen

Im folgenden Link erfährst du mehr zum Tagesablauf und zu den Wanderungen der Fastenwoche nach Buchinger und unter dem Button "Zur Buchung" erfährst du mehr über Preis und Leistungen des Fastenangebots.

Zur Buchung