Wochenplan Intervallfastenwoche in Hamburg

7 Tage Intervallfasten und Wandern

Die Intervallfastenwoche in Hamburg ist ideal um Intervallfasten (oder Kurzzeitfasten) kennen zu lernen und ins Intervallfasten einzusteigen!

In der Woche, in der wir gemeinsam Intervallfasten, werden wir in einer Gruppe von 5 bis 12 Personen jeden Tag 10 bis 12 km durch das grüne Hamburg (und Umgebung) fastend wandern und uns mit guter Ernährung ist und Ernährungsmythen beschäftigen. Am Abend werden wir gemeinsam eine große Mahlzeit zusammen genießen. Du kannst dir privat eine Unterkunft zum Angebot dazu buchen oder von zu Hause aus am Programm teilnehmen. Hier ist der voraussichtliche Wochenablauf:

Intervallfasten Wochenplan Oktober 2019 in Hamburg

Was darf ich beim Intervallfasten essen?

Grundsätzlich darfst du alles essen. Beim Intervallfasten geht es nicht darum was gegessen wird, sondern wann gegessen wird. Davon abgesehen werden wir in dieser Woche auf gesunde Mahlzeiten achten.

Weil manche Teilnehmer vorher an der Fastenwoche nach Buchinger teilgenommen haben, werden die ersten zwei Tage vegane, selbstzubereitete Mahlzeiten mit viel Gemüse serviert. Drei Tage werden wir auswärts im Restaurant essen. Es wird möglich sein etwas veganes oder vegetarisches zu bestellen. Dir ist es natürlich frei Fisch oder Fleisch im Restaurant zu bestellen. Alle selbstzubereiteten Speisen, die wir am Treffpunkt Beim Schlump einnehmen, werden vegan sein.

Im Zeitfenster des Fastens dürfen keine Kalorien aufgenommen werden. Maximal 50 kcal dürfen wir im Fastenfenster zu uns nehmen. D.h. Wasser - einschließlich Ingwerwasser und Zitronenwasser -, Tee und schwarzer Kaffee sind während des Fastens erlaubt. Säfte oder andere kalorienhaltige Getränke sind im Fastenzeitfenster nicht erlaubt.

Wann wird beim Intervallfasten gegessen?

In der Intervallfastenwoche streben wir die sogenannte "Warrior Diät" an, bei der wir nur einmal am Tag essen. Dies ist keine Pflicht. Du kannst dein Essensfenster am Abend nach der gemeinsamen Mahlzeit ausweiten. Frühstück und Mittag entfallen. Vor und während unserer Wanderungen wird gefastet.

Es gibt viele Formen des Intervallfastens. Lese hier was z. B. 16:8 Intervallfasten bedeutet und welche Arten des Intervallfastens es noch gibt.

Kann ich so lange nichts essen?

Die Wanderungen werden uns helfen uns von möglichen Hungergefühlen abzulenken. Der Körper benötigt ein bis zwei Wochen um zu verstehen, dass es nun zu anderen Zeiten Nahrung gibt. Sobald unser Körper sich an die neuen Essenszeiten gewöhnt hat, werden die Hungergefühle während des Tages nicht mehr kommen.

Wenn wir Hunger bekommen trinken wir Wasser (ggf. mit Zitrone und Ingwer) oder Tee. Damit tricksen wir den Körper aus: Der Körper registriert, dass etwas in den Magen kommt und das Hungergefühl wird nicht lange anhalten.

Wie ist der Tagesablauf beim Intervallfasten?

Wir lernen uns am am Samstag, 12. Oktober 2019 um 12:00 Uhr in der Nähe der Uni Hamburg, in der Straße Beim Schlump 24 kennen und stimmen uns gemeinsam für die Woche ab. Vor unserer ersten Wanderung werde ich euch über Ernährungsmythen aufklären, so dass wir ordentlich Gesprächstoff haben werden.

Wer vorm Wandern Yoga praktizieren bzw. ausprobieren möchte oder eine Runde Joggen möchte, ist herzlich eingeladen dies mit dem Fastenleiter zu tun. Wenn dir die Wanderung als Bewegung genügt, kannst du den Morgensport ausfallen lassen. Die Wanderungen starten täglich um 13 Uhr.

Wir werden ca. 17:30 Uhr oder 18 Uhr gemeinsam essen. Ihr werdet sehen, dass nach dem Kurzzeitfasten alles doppelt so gut schmeckt. Nach dem gemeinsamen Essen gestaltet sich jeder den Abend selber.

Am Freitag, 18. Oktober 2019 um 18:30 Uhr verabschieden wir uns voneinander.

Fastentouren

Folgende Fastenwanderungen werden wir in den 7 Tagen unternehmen:

  • Alster,
  • Hafen + Altonaer Balkon,
  • Hafencity + Alsterwanderweg,
  • Altes Land inkl. Fährfahrt,
  • Stadtpark,
  • Eilbekkanal,
  • Planten un Blomen.

2 Tage Vorbereitung

Eine Zwei-Tage-Vorbereitung ist ratsam, auch wenn für das Intervallfasten im Gegensatz zur Buchinger-Fastenwoche an für sich keine Vorbereitung notwendig ist.

Der Einstieg ins Intervallfasten wird dir leichter fallen, wenn du zwei Tage vor der gemeinsamen Woche auf Lebensmittel verzichtest, die Suchtwirkung haben. Zu den Lebensmitteln, die eine Suchtwirkung haben, gehören in erster Linie: Alkohol, Zucker und einfache Kohlenhydrate. Zu den einfachen Kohlenhydraten gehören vor allem Weißmehlprodukte, wie z. B. Nudeln, Brot, Pizza und andere Teigwaren. Weil Fertigprodukte häufig versteckte Zucker enthalten, wäre es gut, wenn du auf die zwei Tage auf Fertigprodukte verzichtest.

Je komplexer die Kohlenhydrate sind, die du zu dir nimmst, desto besser. Komplexe Kohlenhydrate finden sich inbesondere in Gemüse.

Buchinger-Fastenwoche als Einstieg

Direkt vor den 7 Tagen Intervallfasten, bietet Fastenbewandert 7 Tage Fasten nach Buchinger an. Die Buchinger Fastenwoche erleichtert den Einstieg ins Intervallfasten und ermöglicht, dass der Körper sich sehr viel schneller an die neuen Essenszeiten gewöhnt. Die Teilnehmer vom Fasten nach Buchinger werden bereits im Fastenstoffwechsel sein und werden deswegen weniger Hungergefühle beim Einstieg ins Intervallfasten entwickeln.

Intervallfasten und Fasten nach Buchinger fördern beide die Gesundheit. Während wir beim Fasten nach Buchinger mit Sicherheit Gewicht verlieren werden, ist das Intervallfasten im Alltag exzellent dafür geeignet unser Gewicht zu halten. Weil wir in den 7 Tagen Intervallfasten und Wandern nur einmal am Tag essen werden und überdurchschnittlich viele Kalorien verbrennen werden, werden wir wahrscheinlich auch abnehmen. Wer möchte kann das Intervallfasten also auch als Unterstützung zum Abnehmen nutzen.

Intervallfasten ausprobieren

Dieses Fastenangebot erhältst du für 299,- Euro. Hier erfährst du mehr über die Leistungen.

Zur Buchung